titel_gastraeume

Wilma_Wunder_134

Wilma_Wunder_135

Wilma_Wunder_136

Wilma_Wunder_137

Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

WILMA WUNDER, MAINZ

EIN NEUES ZUHAUSE

WILMA WUNDER IST EINE GROSSARTIGE GASTGEBERIN, PRAKTISCH RUND UM DIE UHR UND NAHEZU FÜR JEDERMANN. MORGENS EIN CAFÉ, MITTAGS EIN BISTRO, ABENDS EIN RESTAURANT MIT WEINBAR – DAMIT EIN DERARTIGES GANZTAGESKONZEPT REIBUNGSLOS FUNKTIONIERT, MÜSSEN INNENARCHITEKTONISCH WICHTIGE WEICHEN GESTELLT WERDEN. BETREIBER UND ARCHITEKTEN FEILTEN BIS ZUR PERFEKTION, UM DAS MAINZER TESTOBJEKT WILMA WUNDER MULTIPLIZIERBAR ZU MACHEN. […]

null
MORE

Wilma Wunder gehört zur Enchilada Group, die als Betreiber von 140 Restaurants in Deutschland genau weiß, wie wichtig ein stimmiges und funktionstaugliches Interieur ist. In enger Zusammenarbeit mit Kitzig Interior Design gelang es, nach siebenmonatiger Planungszeit ein harmonisches Ganzes zu schaffen, das den tageszeitlich unterschiedlichen Anforderungen gerecht wird. Junge Mütter, die sich hier zum Frühstück treffen, sollen sich davon ebenso angesprochen fühlen wie Geschäftsleute unter Zeitdruck oder anspruchsvolle Genießer, die sich abends zum Dinner verabreden. Sie erwartet zeitgenössische urbane Küche auf Basis von regionalen Produkten, saisonal ausgerichtet und mit Blick auf Nachhaltigkeit.

FIRMENNAME Wilma Wunder Gastronomie am Markt Mainz GmbH
ADRESSE Markt 11, 55116 MAINZ, Deutschland
WWW mainz.wilma-wunder.de
INHABER Enchilada Group
ERÖFFNUNG August 2016
FLÄCHE 240 qm innen, 120 qm außen
SITZPLÄTZE 14 OG, 32 EG, 100 außen
ZAHL DER MITARBEITER 30
INNENARCHITEKT Kitzig Interior Design – Architecture Group, kitzig.com
LICHTDESIGN Casalumi, Karman
AUSSTATTUNG Outdoor-Mobiliar: Fermob, Emu
Mobiliar: Thonet, Vitra, May, Artek, Poltrona Frau,
Bauwerk, Neuholl
Deko: Kinnasand, Metalinterior, Wurm
Böden: Via, Designfliesen, Bauwer, imi Beton
FOTOCREDITS Enchilada Franchise GmbH


»WIR HABEN BEI DER ENTWICKLUNG DES DESIGNS VON WILMA WUNDER NICHT AUF TRENDS GESETZT, SONDERN DIE INDIVIDUALISIERUNG, DAS WELCOME UND DIE BEHAGLICHKEIT FÜR JEDEN GAST FOKUSSIERT.«

Olaf Kitzig, Gründer von Kitzig Interior Design

Auf zwei Etagen umschmeichelt den Gast eine heimelige Wohlfühlatmosphäre. Um diese zu kreieren, wählten die Kitzig-Designer durchgängig Vintage- und Retromöbel. Im Erdgeschoss setzen einige Klassiker mit Kaffeehauscharme wichtige Akzente. Thonet-Stühle prägen das Bild und laden zu geselligem Beisammensein ein. Ein ausgeklügeltes, flexibel anpassbares Lichtkonzept leistet einen wichtigen Beitrag zu behaglichem Ambiente. Elemente wie die altmodisch anmutenden Lampenschirme oder die Bodenfliesen in Patchworkoptik sind ebenso eine Reminiszenz an die Vergangenheit wie ein gusseiserner Wenz-Backofen. An die gute alte Zeit erinnern auch die wandfüllende Galerie mit schwarz gerahmten Bildern und Wände im Klinkerdesign. Die Wandleuchten im Obergeschoss in Form von Quirlen sind als Anspielung auf die kulinarische Richtung des Restaurants – hausgemachte Kost nach Großmutters Art – zu verstehen.

Doch Wilma Wunder verharrt nicht in der Vergangenheit. Um das Konzept in die Gegenwart zu holen, wurde auf moderne Farbschemata und hochwertige Materialien gesetzt. Die Farbgestaltung folgt einer klaren Linie: vom Logo über die Sofabezüge bis hin zur Tapete. Diese wurde eigens entworfen und nimmt alle Farben des Konzeptes auf. Als blumiges Band zieht sie sich an der Decke des Obergeschosses durch den gesamten Raum und lässt dabei einen modernen Twist entstehen.

Um auch im Umfeld der Theke eine wohnliche und gemütliche Atmosphäre zu schaffen, setzten die Interior Designer auf gekalktes und angeschliffenes Massivholz. Der Vintage-Look wurde bewusst mit modernen Elementen kombiniert. So wird beispielsweise der Gast im Treppenbereich mit einem freundlichen »Hello my dear« in Form eines beleuchteten Schriftzug begrüßt. Großflächig eingesetzte Spiegelflächen im Obergeschoss lassen die Leseecke aus Omas Zeiten modern aussehen. Charmante Details waren den Innenarchitekten besonders wichtig; manche davon fallen sofort ins Auge, manche hingegen entdeckt man erst bei genauem Hinsehen.

PDF

Gasträume – Designkonzepte für Gastronomie, Food-Handwerk und Gemeinschaftsverpflegung
Autorin Johanna Warham
Ausgabe 1. Auflage, September 2017
Ort Deutscher Fachverlag GmbH – ISBN 978-3-86641-319-1
Verlag https://www.dfv-fachbuch.de/lz/gastraeume,978-3-86641-319-1.html