Kitzig Interior Design gewinnt German Design Award 2019

Kitzig Interior Design erhält eine Auszeichnung in der Kategorie „Interior Architecture“ für das Design der neuen Lufthansa Lounge Mailand Malpensa. Die Lounge soll Maßstab für die Gestaltung zukünftiger Lounges der Fluggesellschaft sein.

 

Auszeichnung

Das neue Designkonzept der Lufthansa Lounge in Mailand Malpensa konnte die hochkarätige Jury des renommierten German Design Awards überzeugen. Kitzig Interior Design wurde mit der Auszeichnung „Special Mention“ prämiert. In der Jurybegründung des Rats für Formgebung heißt es: „Die Lounge präsentiert sich in einem angenehm klaren, minimalistischen Design mit hochwertigem Mobiliar, das nicht nur den Anspruch des Unternehmens an Exklusivität und Internationalität eindrucksvoll zum Ausdruck bringt, sondern auch mit einem hohen Wohlfühlfaktor punkten kann.“

Am Flughafen Mailand-Malpensa wurde die Lufthansa Lounge einem umfassenden Relaunch unterzogen. Durch einen Wechsel der Räumlichkeiten konnte sie auf 550 Quadratmeter erweitert und vollkommen neu designt werden. Das neue, exklusive Lounge Konzept gilt als Blaupause für die Gestaltung zukünftiger Lufthansa Lounges.

Nadjeschda Tyllack, Director Lounge Construction bei Lufthansa: „Wir haben Kitzig Interior Design damit beauftragt, das Lufthansa Lounge Design weiter zu entwickeln, um individueller auf die Bedürfnisse unserer Lounge Gäste einzugehen. Mit dem Konzept für die Lounge in Mailand-Malpensa ist es gelungen, lokale Aspekte in Szene zu setzen und differenzierte, atmosphärische Bereiche zu schaffen. Das ist eine hervorragende Basis für unsere künftigen Lounge Projekte.“

Viki Kitzig, COO bei Kitzig Interior Design ergänzt: „Mit der Gestaltung der Lounge in Mailand gehen wir innerhalb der Lufthansa Markenphilosophie neue Wege. Das neue Konzept basiert auf dem Grundsatz eine wohnliche, einladende Atmosphäre zu schaffen, die Rückzugsfläche aber auch kommunikative Zonen schafft. Wir freuen uns daher ganz besonders, dass das Designkonzept auch bei externen Experten überzeugen konnte, zumal der Rat für Formgebung für höchsten Anspruch steht. Zudem stellte sich die Zusammenarbeit mit Lufthansa als überaus positiv heraus, sodass wir bereits an weiteren gemeinsamen Projekten in Frankfurt und München arbeiten.“

 

German Design Award

Der German Design Award wird durch den Rat für Formgebung, der deutschen Marken- und Designinstanz, verliehen. Dieser zeichnet wegweisende innovative Produkte und Projekte sowie Hersteller und Gestalter aus. Im Fokus steht dabei, einzigartige Gestaltungstrends zu entdecken und das deutsche Designgeschehen zu repräsentieren. So werden auch die Teilnehmer durch die Jury selbst nominiert – eine aktive Bewerbung ist nicht möglich. Der Rat für Formgebung wurde 1953 auf Initiative des Deutschen Bundestages als Stiftung gegründet und unterstützt seitdem die Wirtschaft dabei, Markenmehrwert durch Design zu erzielen. Er ist eines der weltweit führenden Kompetenzzentren für Kommunikation und Markenführung im Bereich Design.

 

Über Kitzig Interior Design GmbH

Die Kitzig Interior Design GmbH wurde 1998 von Olaf Kitzig in Lippstadt gegründet und setzt seit 20 Jahren erfolgreich Innenarchitektur- und Architekturprojekte sowohl im Inland, als auch im Ausland um. Der Fokus des Kreativbüros liegt im Bereich Hotellerie, Gastronomie, Office und Retail. 2001 eröffnete das zweite Büro in Bochum, dem 2011 ein weiteres in München folgte. Mit der Neueröffnung des Büros in Düsseldorf 2018 ist Kitzig Interior Design in insgesamt 4 deutschen Städten niedergelassen. Jährlich werden über 80 Interior Projekte von Kitzig gesteuert. Mittlerweile beschäftigt Olaf Kitzig in allen drei Kitzig Design Studios – Kitzig Interior Design, Kitzig Identities und Kitzig Details – rund 80 Mitarbeiter.

Internationale Auftraggeber wie Lufthansa, Hilton London, Mövenpick und viele weitere zählen bereits seit Jahren zum Kundenstamm. Unter den derzeit aktuellen Projekten können zahlreiche internationale und nationale Konzeptionen, wie das 7-Pines Luxusresort auf Ibiza, die Lufthansa Lounge in Mailand-Malpensa, neue Messekonzepte der Messe München GmbH, eine umfassende Sanierung des Fünf-Sterne Luxushotels Schloss Roxburgh in Schottland oder die völlige Neukonzeption der DB Information 4.0 (verteilt auf 82 Bahnhöfen deutschlandweit) genannt werden.

 

Go to Top