Lindner Me & All Hotel — Ulm, DE

Die Thematik des Urban Gardening zieht sich als gestalterischer Leitfaden durch das ganze Innenarchitekturkonzept von me and all hotels Ulm. Unterstrichen wird der Stil durch klare Linien und puristisch in Szene gesetzte Materialien wie Sichtbeton und massiver Eiche in unterschiedlichsten Ausführungen. Gleich im Erdgeschoss trifft man beim Empfang auf eine Greenwall, die das neue und junge Hotelkonzept lebendig erscheinen lässt. Ein kubischer Empfangstresen in Betonoptik schafft einen optischen Ausgleich und erdet das Konzept.

null
MEHR

Auf insgesamt sieben Stockwerke sind 147 Zimmer untergebracht. Hier zieht sich auf subtile Art und Weise das Thema der urbanen Begrünung weiter. Blumenstöcke mit Makrameekunst hängen neben dem Bett und geben auch den Schlafbereichen einen Touch Jungle Feeling. Die Zimmer zeigen sich klar, strukturiert aber immer mit einem gewissen Überraschungseffekt. So wurde beispielsweise in allen Zimmern auf eine räumliche Trennung von Bad und Schlafbereich verzichtet. Das offene Bad im Industrial-Style setzt so ein gestalterisches Statement.

Im obersten Stockwerk sind das Restaurant und die Skybar mit dazugehöriger Terrasse platziert. Auch hier wurde die Thematik des Urban Gardening gestalterisch aufgenommen. Im Innenbereich wurde das Thema auf etwas subtilere Art umgesetzt. Die Barlösung ist als raumgebendes Gestaltungselement in organischer Form an verzweigte Äste angelehnt und zieht sich großflächig durch das Restaurant. Die große Barplatte bietet zum einen einer großen Anzahl an Gästen ausreichend Platz, zum anderen kann diese auch Frühs multifunktional als Buffett Fläche dienen. Durch die Platzierung mitten im Raum wird optisch zudem die Abgrenzung zwischen dem Barpersonal und den Hotelgästen aufgehoben, sodass ein durchgehender und großzügiger Restaurantbereich entsteht. Die Bögen im Barbereich nehmen auf verspielte Art den Bezug zur Architektur der historischen Stadt Ulm auf.

Category
public areas, rooms
Location
Ulm, Germany
Status
in progress
Services
design and realisation