hotelbau-imperial-wien-titel-or

hotelbau-imperial-wien-seite-64

hotelbau-imperial-wien-seite-65

Disculpa, pero esta entrada está disponible sólo en Inglés Estadounidense y Alemán. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in one of the available alternative languages. You may click one of the links to switch the site language to another available language.

Disculpa, pero esta entrada está disponible sólo en Alemán. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

Lindner erhält erneut Nachhaltigkeitssiegel

Seit 2012 lässt die Lindner Hotels AG ihre Hotels jedes Jahr vom Deutschen Institut für Nachhaltigkeit und Ökonomie prüfen und zertifizieren. Auch für 2015 haben die Häuser der Hotelgruppe wieder das Siegel für „Gesicherte Nachhaltigkeit“ erhalten. „Wir sind ein Familienunternehmen und halten ständig weitergedachte Nachhaltigkeit als selbstverständlich für unsere soziale Verantwortung”, begründet Vorstand Otto Lindner diese Bemühungen. Weitergedacht heißt in diesem Zusammenhang, kontinuierlich Maßnahmen zur energetischen Optimierung umzusetzen. Seit Mitte 2014 werden die meisten Lindner-Hotels mit Naturstrom aus Wasserkraft versorgt. Damit erhöhte das Unternehmen eigenen Angaben zufolge den Anteil erneuerbarer Energie am Gesamtenergiebedarf auf rund 35 Prozent und senkte zugleich die gruppenweite COZ-Emission um 56 Prozent.

null
MORE

Auch in den Hotelküchen sieht das Düsseldorfer Unternehmen ein enormes Potenzial. Sechs Lindner-Hotels setzen mittlerweile emissionstechnisch optimierte Geräte ein, die allein im Lindner Congress Hotel Düsseldorf rund sieben Prozent CO2 einsparen. Hinzu kommen optimierte Abläufe, die den Umfang an Speiseabfall um bis zu 35 Prozent je Hotel reduzieren.

Von BHKW bis E-Tankstellen

Weitere Maßnahmen betreffen die Technik zur dezentralen Wärme- und Stromerzeugung. „Operative Energiesparmaßnahmen wie die Optimierung von Schaltzeiten technischer Anlagen, die Umstellung auf LED-Beleuchtung sowie den Anschluss an Fernwärme haben wir schon lange umgesetzt. Daher liegt unser Schwerpunkt heute auf der Investition in effiziente Gebäudetechnik”, erklärt Martin Bergmann, Director Maintenance & Engineering die Zielrichtung.

Im Rahmen dieser Aktivitäten wurde 2014 das Lindner Hotel City Plaza in Köln an ein innenliegendes Blockheizkraftwerk (BHKW) angeschlossen. Zusätzlich verbesserte die Modernisierung der Heizung und Brauchwarmwasserbereitung, der Kälteerzeugung, der Lüftungsanlage sowie der Regelungstechnik die Energiebilanz. Insgesamt würden damit rund 320 Tonnen CO2 pro Jahr eingespart, was einer Reduktion von 24 Prozent entspricht.

Auch im Lindner Hotel & Sporting Club am Wiesensee sorgen seit letztem Jahr ein BHKW und eine Photovoltaikanlage für eine nachhaltigere Energienutzung. Das BHKW erzeugt Strom und speist die dabei entstehende Wärme in die Warmwasserbereitung für Zimmer und Spa ein. Laut Lindner gehen bei der Energieumwandlung nur etwa zehn Prozent der Energie in Form von nicht nutzbarer Abwärme verloren.

Ähnliche Maßnahmen sollen nun in allen 34 Hotels umgesetzt werden. So ist im Lindner Hotel & Spa Binshof in Speyer ebenfalls der Einsatz eines BHKW geplant und das Frankfurter Lindner Congress Hotel plant eine Optimierung und Erneuerung der technischen Gebäudeausstattung.

Doch damit nicht genug. Auch ihre Gäste will die Gesellschaft einbinden und ihnen Optionen für nachhaltiges Handeln anbieten. So verfügen das Lindner Congress Hotel in Düsseldorf, das Lindner Hotel Dom Residence in Köln sowie die Häuser am Wiesensee und in Speyer bereits heute über Tankstellen für E-Autos. E-Bikes mit entsprechenden Ladestationen gibt es unter anderem in den Lindner-Hotels auf Sylt, in Much sowie in Oberstaufen.

PDF

hotelbau – Fachzeitschrift für Hotelimmobilien – Entwicklung
Ausgabe Januar / Februar | 2015
Ort Merching, Deutschland
Verlag https://www.hotelbau.de/