Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans une autre langue. Vous pouvez cliquer le lien pour changer de langue active.

Restaurant Blüchers ist offiziell Deutschlands schönstes Restaurant 2019

Es ist amtlich: Deutschlands schönstes Restaurant 2019 ist das „Blüchers“ im Schloss Fleesensee in Mecklenburg-Vorpommern. Eine Jury namhafter Vertreter aus der Gastronomie- und Interiorszene kürte das von Kitzig Interior Design gestaltete Ambiente zum klaren Sieger. Wir setzten uns gegen 63 Bewerbungen um den Titel „Die schönsten Restaurants & Bars“ durch. Auslober ist der Callwey Verlag in Zusammenarbeit mit dem bdia Bund Deutscher Innenarchitekten, dem Deutschen Hotel- und Gaststättenverband e. V. (DEHOGA Bundesverband), der INTERNORGA, Leitmesse für Gastronomie, und den Medienpartnern 24 Stunden Gastlichkeit, B-EAT und dem Architekturmagazin Baumeister. Aufgerufen waren Architekten, Planer und Gastronomen in Deutschland, Österreich und der Schweiz, um ihre besten Arbeiten einzureichen. Die Auszeichnung wurde am 18.03.2019 im Rahmen der Internorga in Hamburg zum ersten Mal verliehen.

Noch zwei weitere Projekte von uns hatten es in die engere Auswahl der Jury geschafft:  Alter Gasthof Sylt sowie die Piano Bar im Varieté Theater in Bonn waren unter den Nominierten. Alle drei Projekte werden im Buch „Die schönsten Restaurants & Bars“ (Callwey Verlag) vorgestellt und sind ab sofort im Buchhandel erhältlich (Hrsg. DEHOGA Deutscher Hotel und Gaststättenverband).

„Dieser Preis ist eine tolle Bestätigung unserer konzeptionellen und kreativen Arbeit an diesem besonderen Projekt“ sagt Olaf Kitzig, Gründer und kreativer Kopf des Unternehmens.

Design und Kulinarik auf höchstem Niveau

Das Rennen um den 1. Preis machte das Blüchers. Auf der Speisekarte des Gourmetrestaurants im Herzen der Mecklenburger Seenlandschaft stehen regionale Rezepte mit der Finesse der modernen Haute Cuisine. Diesen Anspruch haben wir bei der Gestaltung des Interior Design aufgegriffen:  Materialien wie Leder und Naturstein, überproportionale, skulpturartig in die Raummitte platzierte Stehleuchten schaffen ein exklusives, dabei gemütliches Ambiente von einzigartiger Strahlkraft. Vor allem die massiven Leuchten, die als optisches Gegengewicht zur extremen Deckenhöhe installiert wurden, balancieren den Raum aus und sorgen so für eine behagliche Atmosphäre.

Die Relevanz der Auszeichnung zeigte sich vor allem an der hochkarätigen Jury aus umfassender Fachkompetenz. Sie besteht aus Ingrid Hartges, Geschäftsführerin DEHOGA Bundesverband, der Innenarchitektin Verena Kaup, Claudia Schütz, Vizepräsidentin bdia, Jan Spielhagen, Chefredakteur „B-EAT“ und Michael Teodorescu, Chefredakteur „24 Stunden Gastlichkeit“.

„Diese Auswahl macht Hoffnung, dass sich der Wettbewerb als feste Institution der Branche etablieren wird“ – Olaf Kitzig.

Über das „Blüchers“

Das Restaurant „Blüchers“, in der ehemaligen Kapelle von Schloss Fleesensee, entstand im Zuge des Umbaus durch Kitzig Interior Design für den Projektentwickler 12.18. Investment Management. Das Gourmetbistro, benannt nach dem Erbauer des im Jahr 1842 errichteten Herrenhauses, Graf Ludwig II von Blücher, vereint seitdem höchste Ansprüche an Design und Kulinarik unter einem Dach. Küchenchef Georg Walther serviert klassische Speisen der heimischen Küche, raffiniert interpretiert mit dem Wissen und dem Anspruch der internationalen Sterneküche. Zum Einsatz kommen fast ausschließlich frische, saisonale sowie regionale Produkte aus eigenem Anbau. Sie stammen vorwiegend aus der hoteleigenen Landwirtschaft, die auch eine eigene Rinderherde umfasst.

Über Alter Gasthof

Seit der Übernahme durch den Projektentwickler 12.18. Investment Management wurde in List der Alte Gasthof mit seinem charakteristischen Sylter Charme von Kitzig Interior Design revitalisiert. Ein modernes und authentisches Designkonzept komplementiert die historische Anziehungskraft des reetgedeckten und aufwendig sanierten Gebäudes aus dem 17. Jahrhundert. Dabei bleiben das äußere Erscheinungsbild und die ursprüngliche Nutzungsintention der Gastronomie erhalten. Lediglich wird die im Obergeschoss befindliche Wohnfläche zu einer luxuriösen Ferienwohnung ausgebaut. Das Gastronomiekonzept des Alten Gasthofs setzt auf Tradition: überlieferte Rezepte und regionale, hochwertige Produkte werden kreativ und zeitgemäß interpretiert. Das Spiel mit der traditionellen Bodenständigkeit und stilvoller Moderne spiegelt sich auch im Interior Design wider, zieht sich durch alle Bereiche der Lokalität und verleiht den Räumlichkeiten ihr regionales, aber erlesenes Ambiente.

Über GOP Pianobar

Die Piano-Bar befindet sich im Varieté-Theater in Bonn. Inspiriert von der glamourösen Atmosphäre eines Theaters ist die Bar in dunkeln, aber warmen gedämpften Farben gehalten. Eine intime Atmosphäre entsteht zudem durch die diffuse und indirekte Beleuchtung. Das Herzstück des Barkonzepts ist die « Piano Bar ». Dabei wurde eine Bar angefertigt, die rund um das Klavier gebaut wurde, sodass die Gäste in unmittelbarer Nähe sitzen und dem Pianospieler lauschen können. Der Einsatz von qualitativ hochwertigen Materialien in Kombination mit warmen Farbtönen erzeugt eine elegante und stilvolle Atmosphäre. Besonderen Charme versprühen auch die gemütlichen Nischenplätze. Die Eingesetzten Stoffe, Wandverkleidungen, sowie die Beleuchtung waren zentrale Gestaltungselemente um eine außergewöhnliche Stimmung zu erzeugen. Opulente Elemente wie die Säulenverkleidungen, das hervorstechende Barkonzept oder der imposante Eingangsbereich erzeugen besonderen Charme, der an die glamourösen Zeiten des großen Theaters erinnert.

Über Kitzig Interior Design GmbH

Die Kitzig Interior Design GmbH wurde 1998 von Olaf Kitzig in Lippstadt gegründet und setzt seit über 20 Jahren erfolgreich Innenarchitektur- und Architekturprojekte sowohl im Inland, als auch im Ausland um. Der Fokus des Kreativbüros liegt im Bereich Hotellerie, Gastronomie, Office und Retail. 2001 eröffnete das zweite Büro in Bochum, dem 2011 ein weiteres in München folgte. Mit der Neueröffnung des Büros in Düsseldorf 2018 ist Kitzig Interior Design in insgesamt 4 deutschen Städten niedergelassen. Jährlich werden über 80 Interior Projekte von Kitzig gesteuert. Mittlerweile beschäftigt Olaf Kitzig in allen drei Kitzig Design Studios – Kitzig Interior Design, Kitzig Identities und Kitzig Details – rund 80 Mitarbeiter.

Internationale Auftraggeber wie Lufthansa, Hilton London, Mövenpick und viele weitere zählen bereits seit Jahren zum Kundenstamm. Unter den derzeit aktuellen Projekten können zahlreiche internationale und nationale Konzeptionen, wie das 7-Pines Luxusresort auf Ibiza, die Lufthansa Lounge in Mailand-Malpensa, diverse Hotelprojekte für Lindner Hotels AG neue Messekonzepte der Messe München GmbH, eine umfassende Sanierung des Fünf-Sterne Luxushotels Schloss Roxburgh in Schottland oder die völlige Neukonzeption der DB Information 4.0 (verteilt auf 82 Bahnhöfen deutschlandweit) genannt werden.